Die neueste Generation fortschrittlicher Echtzeit-Visualisierungssoftware als Basis für visuelles, datengesteuertes Marketing

Einigkeit herrscht darüber, dass die Zukunft des Marketings in automatisiertem Content-Prozessen liegt. Kundenprofile, CRM-Daten und KYC-Management sind bereits in vielen Unternhmen vorhanden, werden ausgewertet und erweitert, doch welchen Nutzen ziehen aus den Daten?

Die heutige vorwiegend digitale Welt wird gesteuert von Social-Media, schnelllebigem Content und einer Flut an Informationen. Wie sollen Unternehmen aus diesem Dschungel herausstechen und ihre Marketingbotschaften zielgruppenorientiert plazieren? Der Schlüssel liegt in dediziertem Content. Das oft zitierte Sprichwort „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ erlebt in Zeiten von Social-Media, digitaler Werbung, digitalen POS-Angeboten eine nie dagewesene Bedeutung und bringt mich zur im ersten Blick simplen, auf dem zweiten Blick jedoch bahnbrechenden Antwort auf die eingangs gestellte Frage.

Data-Driven Marketing Content

Real-Time Ray Tracing (POC erfolgte u. A. mit UE4/UE5 und Unity) erlaubt die Erstellung von zielgruppengerechtem Content und erstmals auch den parallelen on demand Abruf von personenspezifischen Visualisierungen. Die Möglichkeiten durch Einbindung von AI skalieren die Möglichkeiten modernem visuellem Content ins unermessliche bei gleichzeitigem Geschwindigkeitszuwachs. Der klassische Offline Raytracer wird für Spezialanwendungen zum Nischenprodukt und wird unweigerlich ersetzt und übertroffen werden durch hocheffiziente Visualisierungslösungen, die die klassischen Shootings (Real-, oder CGI-basiert) einschließen, rentabler gestalten und Arbeitsabläufe beschleunigen bei gleichzeitiger massiver Steigerung des Outputs.

Gleichzeitig werden Echtzeit-Visualisierungslösungen den bisherigen Weg der Content Erstellung neu definieren. So wird es für OEMs, Kreative und Fotografen möglich sein Content selbst nach Konzernvorgaben zu produzieren und über definierte Freigabeprozesse verifizieren zu lassen. Der Zeitaufwand für die Erstellung von Social-Media Content kann von mehreren Tagen auf wenige Minuten reduziert werden. Eine Verlagerung ins Rechenzentrum spart Resourcen, ermöglicht Skalierung in Echtzeit und kann sich dank nachhaltiger Ressourcen positiv auf die Emmissionen in der gesamten development chain auswirken.

coming soon – be impressed now – next generation content creator

Jörn Szypkowski
Project-/Media Management
NPIXO GmbH & Co. KG

Visual Content Creator – NPIXO – Northern Data – ADMIN INTELLIGENCE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.